Aktuelles aus 2022

Klicken Sie auf die entsprechende Zeile, um den Beitrag zu öffnen.
Hinweis: Zurzeit besteht ein Anzeigeproblem bei den Bildergalerien, so dass  teilweise zusätzlich Bilder angezeigt werden, die nicht zur Galerie des Artikels gehören!

17.12.2022 Weihnachtstheater

Der Theatervorhang öffnet sich wieder

 

Nach zwei Jahren Pause findet in diesem Jahr endlich wieder das traditionelle Weihnachtstheater in Überlingen am Ried statt. Veranstaltet und organisiert wird das Theater in diesem Jahr durch den TSV Überlingen am Ried.

Die Vorbereitungen sind seit längerem in vollem Gange und seit Ende September proben die überaus motivierten Darsteller und das gesamte Team bereits intensiv, um den Zuschauern am Samstag, den 17.12.2022, das lustige, zeitweise turbulente und immer abwechslungsreiche Stück

Der Mann aus dem Internet

in der Überlinger Riedblickhalle darbieten zu können.

Die Abendaufführung wird um 20:00 Uhr beginnen. Karten hierfür gibt es bereits im Vorverkauf am 10.12.2022, 10 – 12 Uhr im Bürgerhaus oder an der Abendkasse.
Des Weiteren wird es auch in diesem Jahr am Aufführungstag eine Generalprobe um 14:00 Uhr geben. Der Eintritt hierfür ist frei.

 

Das Team von hinten links nach vorne rechts: Daniela Gnädig (Regie), Dominik Zimmermann (Regie), Liam Flood, Corina Hugenschmidt, Simone Lauber, Diana Kucharz,  Simon Hugenschmidt, Sandra Brutscher, Monika Löhle (Souffl.), Sandra Gnädig, Rainer Moser

 

Die acht Darstellerinnen und Darsteller, das gesamte Team rund um die Bühnenstars und der TSV freuen sich bereits jetzt auf Ihren Besuch am 17.12.2022 in der Riedblickhalle in Überlingen am Ried.

 

Lassen Sie sich diesen vergnüglichen Abend nicht entgehen.

05.12.2022 Adventsfenster

Eine Adventszeit in Überlingen am Ried ohne Adventsfenster des TSV ist keine richtige Adventszeit.

Aus diesem Grund, und gerade weil in diesem Jahr keine offiziellen Überlinger Adventsfenster stattfinden, wird der TSV sein traditionelles Fenster wieder durchführen.

Wie in den Jahren zuvor, sollen sich alle Überlinger Bürgerinnen und Bürger in der Vorweihnachtszeit treffen und zusammen feiern können.

Am

Montag, 5. Dezember, ab 18 Uhr
an der Vereinsgaststätte Siebenschläfer

wird es leckere Verpflegung, Glühwein und Punsch am Lagerfeuer geben, eingerahmt von einer wunderschönen Dekoration.

Auch der Nikolaus wird zu Besuch kommen und für jedes Kind ein kleines Geschenk mitbringen.

Das Organisations-Team, der Nikolaus und die TSV-Vorstandschaft freuen sich auf viele Besucher.

23.10.2022 Wettkampf Gauklasse

Endlich konnte in diesem Herbst wieder ein Turnwettkampf des Hegau-Bodensee-Turngaues stattfinden.
Zwei Mannschaften des TSV nahmen mit großem Erfolg  an diesem Wettkampf teil.
Die Mannschaft des Jahrgangs 2014 und jünger konnte sich den 3. Platz erturnen, die Mannschaft des Jahrgangs 2011 und jünger sogar den 2. Platz.

Jahrgang 2011 und jünger

Emelie Honsel, Elina Fahrner, Annalena Böhmer, Layla Pächter, Rhea Hermann, Elise Riedel (v.l.).

Klicken Sie zur Vergrößerung auf ein Bild.

 Jahrgang 2014 und jünger

Ella Fritschze, Leni Denner, Amelie Böhmer, Sophia Schnell, Tamina Mädel (v.l.).

08.10.2022 F-Jugendspieltag

Das Highlight der Saison ist für unsere jüngsten Turnierfußballer und -fußballerinnen immer wieder der eigene F-Jugendspieltag. Wie die „Großen“ kämpften die Mannschaften um jeden Ball, um am Ende als Sieger vom Platz gehen zu können. Angefeuert werden die Spielerinnen und Spieler dabei von zahlreichen Fans am Spielfeldrand, oft die komplett mit angereiste Familie.

Wie immer werden bei der F-Jugend weder die Ergebnisse der Spiele erfasst, noch werden Tabellen erstellt. Im Vordergrund steht allein der Spaß am Fußballspielen.

Bildergalerie

Klicken Sie zur Vergrößerung auf ein Bild

08.10.2022 Boule-Turnier

Nachdem sich die von der Skigymnastik-Gruppe des TSV in Ermangelung einer sinnvollen sportlichen  Sommerbeschäftigung ausgedachte Boule-Bahn immer größerer Beliebtheit erfreute und sich daraus neben den ursprünglichen Skigymnastik-Boulern auch andere Boule spielende Gruppen etablierten, war der Weg zum ersten Boule-Turnier natürlich nicht weit.

 

Man einigte sich für den Wettkampf auf einen Termin, und so traten am 8. Oktober jeweils Auswahlen der Mittwochs- und der Freitagsbouler im sportlichen Wettstreit gegeneinander an.
Gespielt wurde ein Einzelwettbewerb mit je acht Spielern und ein Mannschaftswettbewerb, jeweils im K.o.-System.

Am Ende konnte sich Peter Wirtherle, der sich als Mittwochs- und Freitags-Bouler für die Freitags-Gruppe entschieden hatte, im Einzelwettbewerb durchsetzen. Im Mannschaftswettbewerb lagen die Freitags-Bouler am Schluss ebenfalls vorne. Mit Peter Wirtherle konnte sogar ein Doppelsieger geehrt werden, da er auch in der siegreichen Mannschaft vertreten war. Er konnte somit beide vom Siebenschläfer gestifteten Siegprämien in Empfang nehmen.

Auf den zweiten und dritten Platz des Siegertreppchens des Einzelwettbewerbs konnten sich Norbert Nobs und Gerhard Schab, beide von den Mittwochs-Boulern, spielen.

Im Mannschaftswettbewerb lagen am Ende eine weitere Mannschaft der Freitags-Bouler auf Platz zwei, gefolgt von einer Mannschaft der Mittwochs-Bouler auf dem dritten Platz.

 

Allen Teilnehmenden machte die Veranstaltung sichtlich großen Spaß und es wird daher sicher nicht die letzte ihrer Art gewesen sein.

Preisverleihung an den Sieger des Einzelwettbewerbs, Peter Wirtherle, durch die Übungsleiter Rolf Wagner und Norbert Nobs (v.l.).

Klicken Sie zur Vergrößerung auf ein Bild.

Preisverleihung an die Sieger des Mannschaftswettbewerbs, Christa Fendrich, Peter Wirtherle und Christine Trapp, durch die Übungsleiter Norbert Nobs und Rolf Wagner (v.l.).

Bildergalerie

Klicken Sie zur Vergrößerung auf ein Bild

11.09.2022 Jugendturnier

Ein Rekord konnte beim TSV am 11. September verbucht werden: 30 Mannschaften traten beim E-Jugendturnier gegeneinander an. Aufgrund der Teilnehmerzahl wurde das Turnier wieder auf einen Vormittags- und einen Nachmittagswettbewerb aufgeteilt und es wurde auf 3 Spielfeldern gleichzeitig gespielt. Auch die Besucherzahl war beeindruckend, 

In beiden Wettbewerben standen am Schluss Radolfzeller Mannschaften an der Spitze. Am Vormittag konnten sich die Spieler des BSV Nordstern Radolfzell  2 auf den 1. Platz kämpfen, am Nachmittag die des FC Radolfzell. 

Die Bewirtung wurde, wie in jedem Jahr, von der Jugendabteilung organisiert und durchgeführt. Der TSV bedankt sich auf diesem Weg bei den Schiedsrichtern, Helfern, Sponsoren, Spendern und allen, die zum Gelingen beigetragen haben.

Die Platzierungen im Einzelnen:

 

 

Vormittag:

Vormittag:

  1. BSV Nordstern Radolfzell 2
  2. FSG Zizenhausen-Hindelwangen-Hoppetenz. 2
  3. SG Hohenfels-Sentenhart 2
  4. TV Konstanz 2
  5. TSV Überlingen am Ried
  6. SV Bohlingen 2
  7. SV Riedheim
  8. SpVgg Allmannsdorf 2
  9. Centro Portugues Singen
  10. SV Hausen an der Aach
  11. SC Konstanz-Wollmatingen 2
  12. SV Worblingen 2
  13. DJK Singen 2
  14. SV Mühlhausen
  15. FC Singen 2

Nachmittag:

Nachmittag:

  1. FC Radolfzell
  2. SpVgg Allmannsdorf 1
  3. DJK Singen 1
  4. SC Konstanz-Wollmatingen 1
  5. SV Litzelstetten
  6. BSV Nordstern Radolfzell 1
  7. SV Bohlingen 1
  8. SV Orsingen-Nenzingen
  9. FC Böhringen
  10. SC Pfullendorf 2
  11. SG Liggeringen
  12. SG Hohenfels-Sentenhart 1
  13. FC Singen 1
  14. FSG Zizenhausen-Hindelwangen-Hoppetenz. 1
  15. SV Worblingen 1

Bildergalerie Vormittagsturnier

Klicken Sie zur Vergrößerung auf ein Bild

Bildergalerie Nachmittagsturnier

Klicken Sie zur Vergrößerung auf ein Bild

20.05.2022 Mitgliederversammlung

Eröffnung und Begrüßung

Die diesjährige Mitgliederversammlung, die abermals unter freiem Himmel auf dem Sportgelände des TSV Überlingen am Ried abgehalten wurde, stand wettermäßig erneut unter einem guten Stern.

Pünktlich um 19 Uhr eröffnete Jürgen Läufle, 1. Vorstand, die Versammlung und begrüßte die Anwesenden Vereins- und Ehrenmitglieder, die  Vorstände anderer Vereine und die Vertreter der Stadt und des Ortschaftsrates.

Nach der Verlesung der Tagesordnung gedachte die Versammlung der verstorbenen Vereinsmitglieder mit einer Gedenkminute.

Ehrungen

Ehrennadel in Bronze

Für 15 Jahre Mitgliedschaft

  • Gabi Manz
  • Roland Meier

Für besondere Leistungen

  • Silvia Siebert
    Leiterin der Donnerstags-Volleyballgruppe seit 2009
  • Drazen Veges
    Leiter der Freitags-Volleyballgruppe seit 2011
 

Ehrennadel in Silber

Für 25 Jahre Mitgliedschaft

  • Petra Schulze

Für besondere Leistungen

  • Sassa Hlavacek
    Übungsleiterin der Mädchen 3-6 Jahre,
    u.a. 2. Vorsitzende und Jugendkassenwartin

Ehrennadel in Gold

Für 40 Jahre Mitgliedschaft

  • Edgar Hess u.a. Meistertrainer der I. Mannschaft

Für besondere Leistungen

  • Ulrike Siebel Übungsleiterin der Mädchen 3-6 Jahre, und hilft dem Verein an allen möglichen und unmöglichen Stellen

Die Jubilarinnen und Jubilare

Silvia Siebert, Stefan Mayer, Edgar Hess, Sassa Hlavacek, Mathias Stengele, Gabi Manz, Ulrike Siebel

Jürgen Läufle dankte den geehrten im Namen aller Mitglieder für ihre Vereinstreue und die geleistete Arbeit.

Ein besonderer und herzlicher Dank ging auch an das Pächterpaar Uli und Jens Siebel für ihr Engagement für den Verein.

Sonderehrung mit dem DFB-Ehrenamtspreis

Thomas Gäng, Ehrenamtsbeauftragter des südbadischen Fußballverbandes, ließ es sich nicht nehmen, Stefan Mayer und Mathias Stengele den Ehrenamtspreis des DFB persönlich zu überreichen.

  • Mathias Stengele
    Seit 2001 im Verein aktiv, zunächst als Jugendfußballer, später bei den Aktiven. Nach 2 Jahren als stellv. Abteilungsleiter der Fußballabteilung hatte er von 2014 bis 2021 das Amt des Abteilungsleiters inne.
  • Stefan Mayer
    Seit 2009 Vereinsmitglied und aktiver Fußballer, sowie von 2011 bis 2021 Kassier der Abteilung Fußball des TSV.

Berichte

Bericht der Kassiererin

Kassiererin Monika Sattler konnte von einem sehr guten Jahr berichten, obwohl die Beiträge der aktiven Mitglieder gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung für das Jahr 2021 um 50% reduziert wurden, um dem stark eingeschränkten Trainingsbetriebs Rechnung zu tragen. Trotz allem trugen und tragen die Mitgliedsbeiträge neben den Werbeeinnahmen maßgeblich zur Finanzierung des Vereinsbetriebs bei.

Wie Monika Sattler weiter ausführte sollen aufgrund der guten Finanzlage die Übungsleitervergütungen erhöht und neue Stühle für die Vereinsgaststätte angeschafft werden. Als ein weiterer größerer Ausgabeposten wird die Renovierung der Festhütte zu buche schlagen. Zusätzlich werden neue Bälle, Tore und Netzpfosten für die Volleyballnetze angeschafft.

Trotz dieser Ausgaben kann auch zukünftig mit einer soliden finanziellen Situation des TSV gerechnet werden.

Bericht der Kassenprüfer

Die Kassenprüfer Monika Löhle und Dominik Zimmermann bescheinigten der Kassiererin und dem Vorstand eine einwandfreie Kassenführung, es gab keine Beanstandungen. Sie empfahlen der Versammlung, den Vorstand zu entlasten.

Jürgen Läufle dankte den Kassenprüfern für ihre Arbeit und Thomas Retzlaff für die Unterstützung der Kassenprüfer.

Bericht der Abteilungsleiterin Turnen

Die Leiterin der Abteilung Turnen, Judith Auer, merkte gleich zu Anfang ihres Berichts an, dass der Trainingsbetrieb aufgrund  der Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten nur sehr eingeschränkt stattfinden konnte.

Übungsbetrieb

Einige der Gruppen, die für gewöhnlich in der Halle trainieren, konnten im Sommer auf die Rasenplätze ausweichen. Das dafür notwendige Miteinander und die Abstimmung mit den Fußballern klappte aber einwandfrei, wofür sie sich bei der Fußballabteilung bedankte. Freude kam nur kurzzeitig auf, als im Herbst wieder in der Halle trainiert werden durfte, da dies nach wenigen Wochen wieder untersagt wurde. Aber trotz allem blieben die Gruppen bestehen und seit dem Frühjahr kann wieder wie gewohnt trainiert werden.

Gruppen

Judith Auer betonte, dass es neben den Kinder- und Jugendgruppen inzwischen 13 Erwachsenengruppen sind, die innerhalb der Turnabteilung trainieren:

  • Tanzgruppe „Sense2Dance“
  • Tanzgruppe „Dynamite“
  • Fit und Gesund
  • Nordic Walking
  • Fit in die neue Woche
  • Rückenpower
  • Fitness & Gesundheit Frauen 60+
  • Seniorengymnastik
  • Skigymnastik
  • Boule
  • Badminton
  • Volleyball (Donnerstag)
  • Volleyball (Freitag)

Sie wies darauf hin, dass es wieder möglich sei, beim TSV das Sportabzeichen abzulegen, da Norbert Nobs seinen Prüferausweis verlängert hat.

Veranstaltungen

Die seit der letzten Mitgliederversammlung stattgefundenen Veranstaltungen hielten sich verständlicherweise in Grenzen. Trotzdem verwies die Abteilungsleiterin auf die große Turnschau zum 150-jährigen Jubiläum des Hegau-Bodensee-Turngaus HBTG in der Münchriedhalle, an der auch Veronika Bohners Gruppe Sense2Dance aufgetreten ist. Anlässlich des Jubiläums wurde auch der GoSports-Tag in Singen veranstaltet, an dem der TSV mit einem Verpflegungsstand vertreten war. Daniela Retzlaff war mit einem Mitmachangebot „WalkingFitness“ vertreten und die Mädchen-Wettkampfgruppe unter der Leitung von Jutta Waibel, Sylvia Stamer und Lisa Schnell sowie Manuela Fendrichs Tanzcrew Dynamite hatten Bühnenauftritte.

Mitarbeit

Im Zusammenhang mit dem GoSports-Tag berichtete Judith Auer von den inzwischen großen Schwierigkeiten, HelferInnen für solche Veranstaltungen zu finden, was sie angesichts von mehr als 700 Vereinsmitgliedern nicht nachvollziehen kann. Auch in den einzelnen Gruppen setzt sich dieses Phänomen nach ihren Ausführungen fort, auch dort ist es sehr schwierig, gerade in den Kindergruppen Eltern zu finden, die sich bereit erklären, bei den Übungsstunden oder auch an Veranstaltungen zu helfen. Sie bestärkte die ÜbungsleiterInnen darin, nicht alle Arbeiten selbst zu übernehmen, sondern die Helferanfragen in die Gruppen hineinzutragen.

Als Beispiel für funktionierendes Engagement, das auch Spaß macht, führte sie das nach 2 Jahren Zwangspause wieder stattfindende Landesturnfest in Lahr an, an dem der TSV wieder mit der Gruppe Sense2Dance vertreten sein wird.

Zum Abschluss bedankte sich Judith Auer bei den Übungsleitern und allen Helfern und verblieb mit der Hoffnung, dass der Übungsbetrieb zukünftig „normal“ weiter laufen kann.

Bericht des Abteilungsleiters Fußball

Den Bericht für die Abteilung Fußball übernahm Abteilungsleiter Simon Hugenschmidt.

Rückblick

Im Rückblick auf das vergangene Jahr berichtete er von der Hoffnung, nach dem Saisonabbruch im Frühjahr 2020 im Winter der Saison 20/21 wieder durchspielen zu können. Dies war den Fußballern aber nicht vergönnt, nach dem 9. Spieltag war wieder Schluss und es gab keine Auf- und Absteiger.

Aktuelle Situation

In der sich gerade in der Schlussphase befindlichen Saison 21/22 wird die I. Mannschaft aktuell von Marc Schroll und Benni Faller trainiert, wobei letzterer den Verein verlassen wird. Als Betreuer stehen Christina Forster und Stefan Birsner zur Verfügung. Die II. Mannschaft wird von Udo Redl und Carsten Vogel trainiert.

Pandemiebedingt gab es neben den sportlichen wenig Aktivitäten, ausgenommen die sehr gelungene Weihnachtsfeier mit tatkräftiger Unterstützung des Siebenschläferteams, wofür sich Simon Hugenschmidt ausdrücklich bedankte, und des alljährlichen Silvesterkicks mit über 30 Teilnehmern.

Damenmannschaft

Die derzeit noch mit den Alten Herren zusammen trainierenden Damen werden in der nächsten Saison 22/23 eine eigene Damenmannschaft in der Fußballabteilung stellen.

Herren

Sollte es der I. Mannschaft gelingen, in die Kreisliga A aufzusteigen, wird der Klassenerhalt das erste Ziel der Mannschaft sein.

Zum Abschluss bedankte sich Simon Hugenschmidt bei den Trainern, Betreuern und allen, die durch aktives Zutun zum Gelingen beigetragen haben sowie bei den Sponsoren des Vereins.

Bericht des Gesamtjugendleiters

Gesamtjugendleiter Liam Flood konstatierte zum Beginn seines Berichts, dass das gesamte Jahr 2021 wieder mal im Zeichen der Covid-Pandemie stand.

Rückblick und Vorschau

Corona hat Spuren in der Jugendabteilung hinterlassen. Unter anderem musste die Turngruppe der 6-8-jährigen Mädchen und Jungen aufgrund Übungsleitermangels aufgelöst werden und die Trainerzahl der Wettkampfgruppe Mädchen wurde von 9 auf 3 dezimiert.
Er konnte aber auch von Lichtblicken berichten: Das letztjährige Fußballjugendturnier konnten wie geplant und erfolgreich durchgeführt werden, und auch der F-Jugendspieltag und ein Freestyle Fußball Camp konnten stattfinden. Besonders erfreulich ist, dass es eine neue Basketballgruppe für Mädchen unter der Leitung von Stefanie Mädel gibt. Im Juli kann für die Älteren endlich wieder der mehrtägige Jugendausflug nach Sigmaringen mit Kanufahrt stattfinden.

Mitarbeit

Zum Abschluss bemängelte auch Liam Flood, dass es immer schwieriger wird, Vereinsmitglieder und Eltern zu finden, die sich als Helfer oder Übungsleiter zur Verfügung stellen. Er hob hervor, dass Sport in der Gesellschaft unersetzlich und für die geistige und körperliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen notwendig ist. Aus diesem Grund müssen alle dafür sorgen, dass es stets ein adäquates Sportangebot am Wohnort der Kinder gibt.

Jugendversammlung

Bei der vor der Mitgliederversamlung stattgefundenen Jugendversammlung wurden die folgenden Vereinsmitglieder neu gewählt bzw. in ihren Ämtern bestätigt:

• Stellv. GesamtjugendleiterinDiana Guimaro
• Jugendleiter FußballPeter Vogel
• JugendvertreterLennart Hugenschmidt
• JugendvertreterinLuisa Hugenschmidt
• ElternvertreterinEmel Bayram

Im Anschluss dankte Jürgen Läufle den Abteilungsleitern Judith Auer, Simon Hugenschmidt und Liam Flood für ihre Berichte.neben 

Bericht des 1. Vorstands

Jürgen Läufle blickte in seinem Bericht zunächst zurück auf die Mitgliederversammlung im letzten Jahr und informierte über die Mitgliederentwicklung. Zum Ende des Jahres 2021 hatte der TSV 701 Mitglieder, wobei die Zahl inzwischen auf 730 angestiegen ist. Von den 701 Mitgliedern waren 194 passiv und 198 Kinder und Jugendliche.

Rückblick

Beim Blick auf das vergangene Jahr war für ihn sehr erfreulich, dass das Miteinander der Turngruppen, die coronabedingt auf das Sportgelände ausweichen mussten, und der Fußballjugend- und Aktivenmannschaften sehr harmonisch gelungen war. Er dankte den daran Beteiligten für die gegenseitige Rücksichtnahme.
Des Weiteren berichtete er vom erneut ausgefallenen TSV Info-Heft, welches aber in 2022 wieder erscheinen wird und bereits in Arbeit ist.
Erwähnenswert waren außerdem das E-Jugendturner im September, welches sich wieder durch eine große Anzahl an teilnehmende Mannschaften auszeichnete und hervorragend organisiert war,. Er dankte den Organisatoren Peter Vogel, Simon Hugenschmidt und Liam Flood für deren Arbeit.
Als Veranstaltung folgte dem Turnier 4 Wochen später das erste Herbstfest des TSV auf dem Sportgelände inklusive eines Kinderflohmarkts und eines Kürbisschnitzers. Erfreulich war die sehr große Zahl an Flohmarktanbietern und auch von Besuchern. Auch das Wetter ließ sich nicht lumpen und spielte hervorragend mit.

In den Herbstferien folgte für die Fußballer mit Patrick Bäurer ein Freestyle-Fußballcamp.

 

Leider mussten aber auch etliche Veranstaltungen verschoben werden, darunter der GoSports-Tag in Singen und die Turnschau zum 150-jährigen Jubiläum des HBTG.

Vorschau

Als Vorschau auf das, was in diesem und den folgenden Jahren ansteht, konnten Jürgen Läufle Folgendes nennen:

  • Eine Erhöhung der Übungsleitervergütungen
  • Einen Sporttag für Kinder am 21.05.2022
  • Das AH/Seniorenturnier am 25.06.2022 mit aktuell 14 angemeldeten Mannschaften
  • Die Kanutour der Jugendabteilung in Sigmaringen im Juli
  • Das Fäscht am Mühlbachplatz Ende Juli
  • Das Weihnachtstheater des TSV
  • Die Sanierung des Hauptplatzes des Sportgeländes und der Ballfangzäune
  • Das 70-jährige TSV-Jubiläum möglicherweise mit Jubiläumsabend

Als Wünsche, auch in Richtung der Stadt, äußerte er die Sanierung des Hallendachs und des -bodens und den Bau einer Gymnastikhalle, die sich bereits in der Planungsphase befindet.

Mitarbeit

Zum Ende seines Vortrags ging er ebenfalls, wie Judith Auer und Liam Flood, auf die auch aus seiner Sicht mangelhafte Bereitschaft von Vereinsmitgliedern und Eltern ein, den Verein bei Veranstaltungen zu unterstützen oder auch als Übungsleiter oder Helfer oder im Vorstandsbereich Verantwortung zu übernehmen. Die Vorstandschaft überlegt sich seit einiger Zeit, wie dem begegnet werden kann und auch welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, falls sich die Situation nicht bessert. Möglicherweise ist ein Aufnahmestopp in einzelnen Gruppen nötig, wenn sich nicht genügend finden, die bereit sind, den Verein zu unterstützen.

Entlastung

Die Mitgliederversammlung bestimmte Bernhard Schütz, der die Abstimmung über der Entlastung des Vorstands leitete. Die Versammlung entlastete anschließend die Vorstandschaft einstimmig.

Satzungsänderung

Jürgen Läufle erläuterte die derzeitige Situation, nach der laut Satzung das Amt eines Geschäftsführers vorgesehen ist. Das Amt wurde lange Jahre durch Roland Brecht bekleidet, bevor Thorsten Schlicht es übernahm. Nachdem dieser nicht mehr zur Wiederwahl angetreten ist, wurde seit mehreren Jahren kein Kandidat mehr gefunden.

Da das Amt auch zukünftig wohl nicht mehr besetzbar sein wird, schlägt der Vorstand der Versammlung vor, die Satzung dahingehend zu ändern, dass das Amt des Geschäftsführers gestrichen und dafür das Amt eines Teamleiters Verwaltung eingeführt wird. Der Teamleiter Verwaltung soll dafür zuständig sein, die gesamten Verwaltungsaufgaben des Vereins zu koordinieren, aber nicht selbst auszuführen.

In der folgenden Abstimmung wurde die vorgeschlagene Satzungsänderung einstimmig angenommen.

Wahlen

2. Vorstand

Jens Siebel wurde einstimmig wiedergewählt.

Teamleiter Verwaltung

Thomas Retzlaff wurde einstimmig gewählt

Kassiererin

Monika Sattler wurde einstimmig wiedergewählt.

Kassenprüfer

Monika Löhle und Dominik Zimmermann wurden mit 1 Enthaltung wiedergewählt
Im Anschluss an die Wahlen merkte Jürgen Läufle an, dass auch die Mitglieder der Vorstandschaft in den nächsten Jahren Nachfolger brauchen und forderte die Anwesenden auf, sich darüber Gedanken zu machen.

Beitragseinzug

Zum Thema Beitragseinzug erinnerte Jürgen Läufle daran, dass in diesem Jahr wieder die regulären Beiträge eingezogen werden, nachdem in 2021, wie erwähnt, die Beiträge der aktiven Mitglieder halbiert wurden. Die Beiträge werden nach der Mitgliederversammlung eingezogen.

Verschiedenes

Erfreuliches konnte Bernhard Schütz, Ortsvorsteher von Überlingen am Ried, vermelden. Er kündigte an, dass das Hallendach repariert werde und dass ein neuer Hallenboden für 2023 beantragt wurde. Am 22. Juni diesen Jahres werden die Pläne für eine Gymnastikhalle durch die Stadt Singen vorgestellt. Wann die Halle realisiert wird, sei allerdings noch offen. Er dankte dem Verein für sein Engagement und für die Jugendarbeit und gratulierte den Gewählten zu ihrer Wahl.
Hubert Denzel vom StadtSportVerband bestätigte, dass es immer schwieriger werde, Mitbürger zu finden, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Aus diesem Grund hat die Stadt Singen auch den Posten eines Ehrenamtsbeauftragten geschaffen. Auch er dankte dem Verein und gratulierte den Gewählten.
Kulturausschussvorsitzender Jürgen Schröder übermittel Grüße von Oberbürgermeister Bernd Häusler. Er drückte seine Freude über das Engagement des größten Überlinger Vereins aus. Auch er sieht die Probleme bei der Besetzung von Vereinsämtern, nicht nur beim TSV. Er bedankte sich auch, dass der TSV in diesem Jahr die Organisation und die Durchführung des Weihnachtstheaters übernimmt.

Schluss

Zum Abschluss dankte Jürgen Läufle der Stadt Singen und dem Oberbürgermeister, dem Sportamt und dem StadtSportVerband, dem Ortschaftsrat, der Abteilung Grün, den Sponsoren, Besuchern und den Kollegen der Vorstandschaft des TSV und schloss anschließend die Mitgliederversammlung.

05.02.2022 Waldputzete der C-Jugend

Die C-Jugend der SG Überlingen am Ried fand sich am 5. Februar zur Waldputzete auf und um das Überlinger Sportgelände ein. Sie sammelten die Hinterlassenschaften auf, die sich dort angesammelt hatte. Unter anderem fanden sie Autobatterien, Reifen, Schirmständer und Plastikmüll, die nach der Putzete von der Stadt Singen abgeholt wurden.

Das Ziel dieser erfolgreichen Aktion waren nicht nur der Spaß und das gemeinsame Schaffen, sondern auch der Lerneffekt, der sich dabei bei der Jugend einstellt.

 

Als kleines Dankeschön erhielten die die Helfer Grillwürste und Getränke, die vom Ortsvorsteher spendiert wurden.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die der Natur und dem Wald mit dieser sinnvollen Aktion geholfen haben.

TSV-Herbstfest v04a - A4 - 96dpi