Aktuelle Berichte aus dem Verein aus den letzten 12 Monaten

Ältere Berichte können Sie unter der Rubrik Chronik einsehen.

B-Jugend Pokalsieger (10.05.2018)

B-Jugend Pokalsieger

Nachdem die Spielgemeinschaft der B-Jugend, in der Spieler des TSV Überlingen am Ried, des FC Böhringen 09 und des SV Bohlingen eine Mannschaft bilden, bereits eine hervorragende Saison 2017/2018 in der Bezirksliga spielt, konnte als bisheriger Saisonhöhepunkt ein Sieg im Pokalfinale in Hilzingen gegen die SG Orsingen-Nenzingen erreicht werden. Nach einem intensiven und hochemotionalen Spiel, konnten die Spieler der SG Bohlingen das Spiel für sich entscheiden und den Pokal wohlverdient mit nach Hause nehmen.

Die Mannschaft wird seit Beginn der Saison durch das Trainerteam Benjamin Hoffmann und Werner Henke trainiert und spielt in dieser Saison in der Bezirksliga oben mit. Momentan hat die Mannschaft nach 19 Spielen bereits 42 Punkte erspielt. Mit einem Spiel weniger und 2 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer, ist noch alles möglich.

Die Jugendleiter der Spielgemeinschaft bedanken sich herzlich bei den Spielern, Trainern, Eltern und Betreuern.

Jugendkoordinator FC Böhringen 09, Alex M. Baas
Jugendleiter TSV Überlingen am Ried, Peter Vogel
Jugendleiter SV Bohlingen, Joachim Ley

TSV Mannschaftswettkampf Turnen (06.04.2018)

TSV – Mannschaftswettkampf

Bei dem Wettkampf, welcher im April 2018 in Gottmadingen vom HBTG durchgeführt wurde, konnten die Mädels des TSV Überlingen am Ried wieder einmal gute Platzierungen belegen. Drei Mannschaften erturnten sich Podestplätze. Unsere fünf Mannschaften (auf dem ersten Bild sind die beiden jüngeren Mannschaften zu sehen, auf dem zweiten Bild die drei übrigen Mannschaften) belegten die Plätze 2, 2, 2, 5 und 7 in ihren jeweiligen Altersgruppen. Für einige Kinder war es der erste Wettkampf.

Klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern.

F-Jugendspieltag (28.04.2018)
Abteilungsversammlung Turnen (17.04.2018)

Abteilungsversammlung Turnen 2018

Bericht zur Abteilungsversammlung Turnen am 17.04.2018


Ort: Sportheim Siebenschläfer

Teilnehmerzahl: 16 Personen

Entschuldigt: 4 Personen

1. Begrüßung

Abteilungsleiterin im Turnbereich Judith Auer begrüßt die anwesenden Übungsleiterinnen und Übungsleiter, sowie die Vorstandskollegen und dankt für ihr Erscheinen zur jährlichen Abteilungsversammlung. Die neuen Übungsleiterinnen des Bubenturnens (3-6jährig) Janet Schwentke und Patrizia D‘Ambrosio werden  vorgestellt.

2. Bericht
Judith Auer berichtet kurz und zusammenfassend über die Veranstaltungen und  Aktivitäten der Erwachsenen im Turnbereich während des vergangenen Jahres.

So fand im Juni 2017 in Berlin das Internationale Deutsche Turnfest mit über 80000 Teilnehmern statt. Veronika Bohners Tanzgruppe „Sense2Dance“ vertrat den TSV dort mit mehreren Vorführungen, die wieder ein voller Erfolg waren.

Das schon traditionelle Volleyballturnier von Silvia Sieberts Gruppe musste mangels ausreichender Anmeldungen im letzten Jahr leider ausfallen.

Anfang Juli waren beim Überlinger Brunnenfest wieder zahlreiche Helfer und Akteure am TSV-Stand, auf der Bühne und anderweitig im Einsatz.

Im Oktober belegten die Freitagsvolleyballer unter der Leitung von Drazen Veges beim Suserfest-Volleyballturnier in KN-Reichenau den ersten Platz.

Anfang Dezember nahm der TSV wieder an der Adventsfensteraktion teil, die Spenden der zahlreichen Besucher werden an die Jugendabteilungen der Überlinger Vereine verteilt.

An der Mitgliederversammlung im März 2018 wurde Veronika Bohner für ihre langjährigen Verdienste als Übungsleiterin und Leiterin ihrer Tanzgruppe „Sense2Dance“, als Turnwartin und in vielen anderen Funktionen und für 54 Jahre Mitgliedschaft beim TSV Überlingen am Ried die Ehrenmitgliedschaft des Vereins verleihen. Judith Auer gratuliert ihr noch einmal herzlich im Namen der Vorstandschaft und bedankt sich bei ihr für ihre großartige Hilfe in allen Bereichen.

Bei der Jugendversammlung im Februar 2018 übernahm Diana Guimaro von Christine Flohr den Posten der Jugendturnwartin.

Die Turnabteilung im Erwachsenenbereich besteht momentan aus 10 Gruppen:

  • Tanzgruppe „Sense2Dance“    (Veronika Bohner)
  • Tanzgruppe „Dynamite“    (Manuela Fendrich)
  • Fit und Gesund    (Daniela Retzlaff)
  • Fit in die neue Woche    (Melanie Enderle-Bassler)
  • Rückenpower    (Melanie Enderle-Bassler)
  • Frauengymnastik 60+    (Petra Bödecker)
  • Skigymnastik    (Rolf Wagner)
  • Badminton    (Thomas Isele)
  • Volleyball (Silvia Siebert, donnerstags)
  • Volleyball (Drazen Veges, freitags)

Zusammen mit noch weiteren 6 Gruppen aus der Jugendabteilung sind im Turnbereich des TSV derzeit insgesamt 32 Übungsleiterinnen und Übungsleiter und diverse Helferinnen und Schülerinnen im Schulpraktikum tätig.
Im letzten Jahr wurden über 1000 Übungsstunden in der Turnabteilung des TSV angeboten. Hinzu kamen zahlreiche Wettkämpfe, Turniere, Auftritte, Wanderungen und andere Freizeitaktivitäten.

3. Wahlen
Zur Wahl stehen die Turnwartin und die stellvertretende Abteilungsleiter/in im Turnbereich. Die bisherige Turnwartin Veronika Bohner  wird für zwei weitere Jahre wiedergewählt, der Posten des stellvertretenden Abteilungsleiters bleibt weiterhin unbesetzt. Die Wahl wird von Abteilungsleiterin Judith Auer durchgeführt.

4. Aktuelles / Termine
Ab 14.04.18 findet an vier aufeinander folgenden Samstagen ein Nordic-Walking-Technikkurs unter der Leitung von Daniela Retzlaff statt.

Vom 30.05.- 03.06.18 findet in Weinheim das Landesturnfest statt. Der TSV  wird dort durch die Tanzgruppe „Sense2Dance“ unter der Leitung von Veronika Bohner  vertreten sein.

Von 15.-17.06.18 findet auf dem Sportgelände in Überlingen am Ried ein Sommerfest mit vielseitigem Programm aus den einzelnen Abteilungen statt. Es werden wieder zahlreiche Helfer/innen benötigt. Die Helferlisten zum Eintragen werden demnächst verschickt.
In diesem Rahmen findet auch die traditionelle TSV-Turnschau mit Auftritten der einzelnen Turn- und Tanzgruppen statt. Diese schicken eine kurze Beschreibung ihrer Programmpunkte schnellstmöglich an Judith Auer.

5. Verschiedenes

  • Der Hallenboden ist momentan in einem guten Zustand. Die einzelnen Gruppen bemühen sich weiterhin, die Halle sauber zu halten.
  • Um einen reibungslosen organisatorischen Ablauf des Trainingsbetriebs und der Vereinsarbeit zu gewährleisten, sind weiterhin von allen Übungsleiterinnen und -leitern einige Regeln einzuhalten. Eine Liste hierüber wird gesondert erstellt und an alle verschickt.
    Fotos und Berichte der Gruppen für das TSV-INFO 2018 bitte rechtzeitig erstellen  und bis spätestens 30.05.18 an Thorsten Schlicht senden.
  • Für den Trainingsbetrieb werden diverse fehlende Kleingeräte (Badmintonbälle, Wurfbälle, Tennisbälle, ...) angeschafft. Aus der Turnwettkampfgruppe wurde der Antrag auf eine Schwebebalkenverbreiterung gestellt. Es werden genauere Informationen eingeholt und von  der Vorstandschaft beraten.

Zum Schluss dankt Judith Auer den Übungsleiterinnen und Übungsleitern für ihre geleistete Mitarbeit im vergangenen Jahr, sowie allen Anwesenden für die Teilnahme an der Abteilungsversammlung.

Überlingen am Ried, den 22.04.2018

Judith Auer
Abteilung Turnen
TSV Überlingen am Ried

Regeln im Übungsleiterbetrieb 2018

  • Um einen reibungslosen Trainingsbetrieb für alle zu ermöglichen, hinterlassen die Gruppen keinen Abfall in der Halle oder in den Geräteschränken. Magnesiareste auf dem Hallenboden werden so gut wie möglich nach dem Training entfernt.
  • In die Mängelliste in der Halle bitte nur Schäden, bzw. Mängel in der Halle oder an Turngeräten für den Hausmeister eintragen. Vereinsinterne  Beanstandungen bitte an die Abteilungsleiter melden.
  • Die Teilnehmerlisten bitte aktuell halten, neue Teilnehmer in den Gruppen an Geschäftsführer Thorsten Schlicht melden (auch wenn diese schon Vereinsmitglied sind).
  • An- und Abmeldungen von Mitgliedern müssen von diesen schriftlich (oder per Mail) an Geschäftsführer Thorsten Schlicht gerichtet werden.
  • Stundenabrechnungen bitte im Juli (Sommerferienbeginn) und Dezember (Weihnachten) einreichen. Die Abrechnung zum Jahresende ist wichtig wegen des Jahresabschlusses und evtl. Antrags auf Zuschüsse.
  • Die Reihenfolge verschiedener Abläufe und der Kontakt zur Vorstandschaft sind einzuhalten. Geräteanschaffungen, Anmeldungen zu Kursen, Fortbildungen, etc. nur nach vorheriger Abklärung mit der Vorstandschaft.
  • Informationen/Berichte aus den Sportgruppen bitte nicht direkt an die Presse oder das Ortsblatt schicken, sondern nur an den Pressereferenten Uwe Wiedenbach. Er leitet diese weiter, ebenso an die Homepage.
  • Die Singener Sporthallen sind in den Schulferien für jeglichen Sportbetrieb gesperrt. Anfragen wegen Sondertraining in den Schulferien bitte über Judith Auer stellen, diese müssen dann von der Ortsverwaltung genehmigt werden.
  • Für die Übungsleiter/innen sollte es selbstverständlich sein, an den Abteilungsversammlungen teilzunehmen oder eine Vertretung aus der Gruppe zu schicken. Falls dies nicht möglich ist, sollte zumindest eine Entschuldigung ebenso selbstverständlich sein.
Abteilungsversammlung Fußball (29.03.2018)

Abteilungsversammlung Fußball 2018

1) Begrüßung

Kurze Begrüßung der anwesenden aktiven Fußballer durch den Abteilungsleiter Fußball Mathias Stengele. Entschuldigt haben Sich Ulrich Nusser, Uwe
Gessendorfer, Nicolas Waibel, Lukas Fendrich und Stefan Birsner.

Teilnehmerzahl an der Versammlung: 24 Personen

2) Ehrungen

Entfällt, da Ulrich Nusser nicht anwesend sein kann.

3) Berichte

Allgemeine Informationen über die erreichten Ergebnisse der Aktiven Fußballer zur letztjährigen und aktuellen Saison 2017/2018 wurden durch Mathias Stengele übermittelt.

Stefan Mayer informierte über den Kassenstand der Abteilung Fußball.

Die Anzahl der Vereinsschiedsrichter hat leider zur aktuellen Saison abgenommen. Ahmet Aktay hat den Verein Richtung Radolfzell verlassen und Luca Bennardo hat leider zeitlich bedingt das Schiedsrichteramt aufgegeben. Uli Nusser ist seit dieser Saison im wohlverdienten Ruhestand. Ihm nochmals vielen Dank für das geleistete und die jahrelange Treue. Er ist weitehrin als Schiedsrichter gelistet. Als Vereinsschiedsrichter ist aktuell noch Martin Bertsch aktiv. Er ist allerdings beruflich bedingt nach Winnenden gezogen und wird sich vom TSV Überlingen a. R. abmelden.

Überblick über einige Aktivitäten der Aktiven und AH:

  • April 2017: Frühjahrsputz des Kabinentraktes durch die Aktiven Fußballer und der Außenanlage durch die AH.
  • 27. Mai 2017: Austragung des 33. AH-Turniers. Sieger wurde die AH des FC Radolfzell.
  • Die AH hat traditionell das AH Turnier in Frankfurt besucht und konnte in diesem Jahr den 4. Platz belegen.
  • AH Kulturausflug nach Singen ins MAC Museum
  • Juni 2017: Mannschaftsausflug der Aktiven nach Amsterdam
  • November/Dezember 2017: Weihnachtsfeiern der Aktiven sowie der AH im Sportlerheim
  • AH Ski Ausflug nach Ischgl
  • 29.03.2018: Abteilung Fußball Sitzung im Clubheim
  • Juni 2018: Ausflug Aktive nach Bratislava
  • September 2018: Ausflug AH50+ nach Bad Füsingen in Bayern

Sowie viele weitere AH Termine, Turniere, Vorträge und Arbeitseinsätze.

4) Wahlen

Zur Wahl standen:

  • Abteilungsleiter Fußball – bisher Mathias Stengele
  • Spielausschuss – bisher Michael Kessinger; Simon Forster; Holger Herbeck

Neu gewählt wurden:

  • Abteilungsleiter Fußball – Mathias Stengele, gewählt für 2 Jahre
  • Spielausschuss – Lukas Fendrich; Nicolas Waibel

Durch die Wahl führte der Abteilungsleiter Fußball Mathias Stengele und der 1. Vorstand Jürgen Läufle. Vielen Dank für das Geleistete geht an den bisherigen Spielausschuss Michael Kessinger; Simon Forster und Holger Herbeck.

5) Allgemeine Informationen/Termine

  • Kabinenputztag, Termin wird bekannt gegeben
  • Platzsperre, wird noch bestimmt
  • TSV Sommerfest 15. – 17. Juni 2018
  • Im Bereich der Aktivmannschaften laufen derzeit die Planungen für die neue Saison 18/19
  • Ende Juni 2018 Mannschaftsausflug der Aktiven nach Bratislava Terim


6) Verschiedenes

Zum Schluss bedankte sich Mathias Stengele bei allen Anwesenden für den reibungslosen Verlauf der Abteilungsversammlung Fußball 2018.


Mathias Stengele
Abteilung Fußball
TSV Überlingen am Ried

Mitgliederversammlung (11.03.2018)

Begrüßung

1. Vorstand Jürgen Läufle

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand wie immer im Sportlerheim Siebenschläfer statt. Die gut besuchte Veranstaltung wurde vom 1. Vorstand Jürgen Läufle um 19:30 Uhr eröffnet.

Nach der Begrüßung der Anwesenden erinnerte Jürgen Läufle an die seit der letzten Versammlung leider verstorbenen Vereinsmitglieder

          Wilhelm Moser
          Wilhelm Schütz
          Herta Brütsch
          Kurt Leichsenring
          Rosel Jäkle
          Horst Slotta

Die Versammlung gedachte ihnen mit einer Gedenkminute.

 

Ehrungen

In diesem Jahr wurden besonders viele Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste um den Verein geehrt.

Die anwesenden Geehrten

Ehrennadel in Bronze

Eine Ehrennadel in Bronze für 15 Jahre Mitgliedschaft erhielten

          Sabine Kirsch
          Michael Siebert
          Christa Berchtold
          Thea Moser
          Peter Springwald
          Ulrike Wolf
          Michael Heinrich

Ehrennadel für Sabine Kirsch

Ehrennadel in Bronze

Mit einer Ehrennadel in Bronze für 15 Jahre Mitgliedschaft und 16 Jahre Leitung der Nordic Walking-Gruppe wurde

          Ingrid Kießling-Wolf

geehrt.

 

Ehrennadel in Bronze

Eine Ehrennadel in Bronze für 10 Jahre Mitgliedschaft und besondere Verdienste als Schiedsrichter und Schiedsrichterbetreuer wurde

          Uli Nusser

verliehen.

 

Ehrennadel in Silber

Ehrennadel für Rosalba Cavallese-Kramer

Eine Ehrennadel in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten

          Rosalba Cavallese-Kramer
und
          Klaus Dembitzki

 

 

 

Ehrennadel in Silber

Ehrennadel für Christine Flohr

Über die Verleihung einer Ehrennadel in Silber für besondere Verdienste um die Jugend - unter anderem für die 10-jährige Führung der Jugendkasse und für drei Jahre Jugendturnwartin – konnte sich

          Christine Flohr

erfreuen.

 

 

Ehrennadel in Gold

Ehrennadel für Hans-Peter-Flohr

Für seine besonderen Verdienste für den Verein im Allgemeinen und die Vereinsjugend im Besonderen wurde

          Hans-Peter Flohr

mit einer goldenen Nadel geehrt. Hans-Peter Flohr war unter anderem drei Jahre Elternvertreter im Jugendausschuss, außerdem inzwischen 11 Jahre Gesamtjugendleiter, er war Jugendtrainer und  Torwarttrainer bei den Aktiven.

Jürgen Läufle mit Chrstine und Hans-Peter Flohr

Ehrennadel in Gold mit Ehrenmitgliedschaft

Ehrenmitgliedschaft für Veronika Bohner

Als Höhepunkt kann die Ehrung von

Veronika Bohner

für ihre 40-jährige (!) Tätigkeit als Übungsleiterin, für 54 (!) Jahre Vereinsmitgliedschaft, für die langjährige Ausübung des Amtes der Sport- bzw. Turnwartin und für über 35 Jahre Leitung der Tanzgruppe Sense2Dance angesehen werden.

Besonders hervorzuheben sind die folgenden Events, Platzierungen und Erfolge der von Veronika Bohner geleiteten Tanzgruppe:

1992 Badischer Pokalsieger Gymnastik und Tanz in St. Ilgen
1995 Vizemeister bei der 1. Badischen Meisterschaft in Gymnastik in Bad Dürrheim
1995 Neunter Platz bei den deutschen Meisterschaften in Gymnastik und Tanz in Baunatal
1998 Erneut Badischer Vizemeister in Plittersdorf
1999 Gestaltung der Eröffnungsfeier der Laga in Singen vor 2000 Gästen
2007 25 Jahre Tanzgruppe Vroni Bohner in der Stadthalle Singen

Außerdem zahlreiche Besuche der Deutschen Turnfeste und der Landesturnfeste in Leipzig, Berlin, Heidelberg, Frankfurt, etc.

Jürgen Läufle bedankte sich bei Veronika Bohner für ihre außergewöhnlichen Verdienste, die sich nicht nur auf die genannten Punkte beschränken, sondern darüber hinaus auch jahrzehntelangen Einsatz bei Veranstaltungen einschließen, mit der

Ehrenmitgliedschaft

im TSV Überlingen am Ried und einem Präsent.

Veronika Bohner mit Vorstand

Ehrennadel in Gold

Eine Ehrennadel in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten

Elisabeth Birsner Pauline Huber
Gertrud Jäkle Bernhard Kowolik
Klaus Messmer Roswitha Schneckenburger
Hildegard Siebert Hildegard Sontheimer
Georg Zimmermann Gerda Wackershauser

 

Die Geehrten

Besonderer Dank an Jens + Uli Siebel

Dank wurde dem Pächterehepaar der Vereinsgaststätte Siebenschläfer, Uli und Jens Siebel, für die hervorragende Führung des Lokals und ihre bemerkenswerten Leistungen für den Verein ausgesprochen. Gleichzeitig konnte Jürgen Läufle vermelden, dass der Pachtvertrag mit Uli und Jens Siebel um weitere 10 Jahre verlängert werden konnte.

Dank an Uli Siebel
Dank an Jens Siebel

TSV-Sommerfest

Bevor mit der Ehrung von verdienten und langjährigen Vereinsmitgliedern fortgefahren wurde, wies Jürgen Läufle auf das für dieses Jahr erstmals geplante TSV-Sommerfest hin. Es soll vom 15. - 17. Juni auf dem Überlinger Sportgelände stattfinden und allen Überlingern ein herausragendes Programm bieten. Neben einem AH- und einem parallel dazu stattfindenden Open-Air-Volleyballturnier, wird es erstmals einen Fußball-Family-Cup geben, bei dem Mannschaften aus Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern gegeneinander antreten. Dieses Turnier verspricht für die mitspielenden Eltern und Kinder und auch für die Zuschauer großen Spaß.

Für den Sonntagvormittag ist ein Frühschoppenkonzert mit dem Musikverein Überlingen am Ried und ein sich daran anschließendes Schauturnen, durchgeführt von Turngruppen des TSV, eingeplant.
Als weiteres Highlight werden für Fußballfans an allen Tagen nachmittags und abends Spiele der zeitgleich stattfindenden Fußball­weltmeisterschaft in Russland auf einem Großbildschirm übertragen.

Für das leibliche Wohl ist natürlich ebenfalls gesorgt. Der TSV und der Angelsportverein werden in gewohnter Manier wieder allerlei Köstlichkeiten von Steak, Grillwurst, Fischknusperle, über Pommes Frites bis zu Kaffee und Kuchen anbieten. An einer Bar werden den Besuchern besondere Getränke zum genießen angeboten.

Einzelheiten zu den Terminen an den drei Tagen und den Regeln des Family-Cups können der Homepage des TSV und noch folgenden Veröffentlichungen entnommen werden.

Berichte

Bericht des Geschäftsführers

Geschäftsführer Thorsten Schlicht

Geschäftsführer Thorsten Schlicht referierte über die Vereinsstruktur, die angebotenen Übungsgruppen und beleuchtete die Mitgliederstatistik, der zu entnehmen ist, dass die Gesamtmitgliederzahl zum 31.12.2017 gegenüber dem Vorjahr um 38 auf 757 Mitglieder gesunken ist. Geschuldet ist dies nach seinen Ausführungen vor allem der Auflösung der Gruppe Seniorengymnastik, aber auch der mangelnden Zahlungsmoral und aufgelöster Bankkonten von - inzwischen ehemaligen - Mitgliedern.

Bericht der Kassiererin

Kassiererin Judith Schlicht-Sonntag

Kassiererin Judith Schlicht-Sonntag konnte von einem soliden Kassenstand und nachhaltigem Wirtschaften mit den Beiträgen der Vereinsmitglieder berichten. Die einwandfreie Kassenführung wurde von Kassenprüfer Roland Läufle, der gemeinsam mit Thomas Retzlaff die Kasse unter die Lupe genommen hatte, bestätigt.

Nicht zu vergessen ist hierbei die Arbeit von Andrea Blum, die die komplette Buchhaltung des Vereins bewältigt.

Besondere Ereignisse im vergangenen Jahr

Einweihung der Festhütte

Die Einweihung der – maßgeblich von Hans-Peter Flohr errichteten - Festhütte am 1. April letzten Jahres auf dem Gelände der Sportanlage zum zeitgleich stattgefundenen F-Jugendspieltag war für den TSV ein besonders freudiges Ereignis. Die Festhütte erleichtert dem Verein die Organisation und die Durchführung von Veranstaltungen, wie Turniere, Spieltage und Feiern in großem Maße. Dies hat sich bei sämtlichen seit der Einweihung durchgeführten Veranstaltungen eindrücklich gezeigt.

Austausch der Mittelabsperrung auf dem Parkplatz

Die Erneuerung der maroden Mittelabsperrung auf dem Parkplatz der Sportanlage war ebenfalls eine größere Aktion, die aber unbedingt notwendig war. Maßgeblich daran beteiligt war Peter Vogel, seines Zeichens Fußballjugendleiter beim TSV. Jürgen Läufle dankte ihm bei dieser Gelegenheit für seine Arbeit für den Verein. Die besonderen Leistungen spiegeln sich auch in der Verleihung des DFB-Ehrenamtspreis für ihn im letzten Jahr wieder.

Brunnenfest

Ein Highlight war 2017 sicher das Brunnenfest, welches nur durch unzählige Helfer und Helferinnen gestemmt werden konnte. Der Dank geht vor allem an diese, aber auch an den Kulturausschuss für die Gesamtorganisation und die Koordination und an die Familie Bohner für die Bereitstellung des Grundstücks und eines Lagerraums für alle notwendigen Materialien. Nicht zu vergessen sind dabei Judith Auer und Jens Siebel, die alles für und um den TSV-Stand organisiert und die Arbeiten und die dafür nötigen Arbeitskräfte koordiniert haben.

TSV-Info

Das TSV-Info-Heft, welches jährlich vor oder in den Sommerferien verteilt werden sollte, konnte im letzten Jahr aufgrund technischer Schwierigkeiten leider erst im Oktober fertig gestellt und an die Haushalte verteilt werden. Jürgen Läufle dankte allen Übungsleitern für ihre Berichte und insbesondere Thorsten Schlicht für die vielen Arbeitsstunden, die die Erstellung der Heftes erforderte. Geplant ist für dieses Jahr wieder eine frühere Fertigstellung, so dass das TSV-Info als Sommerferienlektüre verwendet werden kann.

Spielgemeinschaft der Aktiven

Die personelle Situation der Aktiven Mannschaften bereitet dem TSV Sorgen. Inzwischen hatte sich die Spielerzahl soweit vermindert, dass aus eigener Kraft keine 2. Mannschaft mehr aufgestellt werden kann. Aus diesem Grund wurde, initiiert und organisiert durch Mathias Stengele und Udo Redl, für die 2. Aktiven-Mannschaft eine Spielgemeinschaft mit dem FC Böhringen gebildet, die wieder einigermaßen regelmäßig am Spielbetrieb teilnehmen kann.

Austausch der Flutlichtanlage

Die Flutlichtanlage auf dem Sportplatz ist ein weiteres Sorgenkind des Vereins, da sie nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht. Aus diesem Grund hat der  TSV mit Unterstützung durch Roland Brecht im letzten Jahr bei der Stadt Singen einen Antrag für die Erstellung einer neuen Anlage gestellt. Diese wurde inzwischen in das Budget der Stadt für 2018 eingestellt und könnte nach Auskunft der Stadtverwaltung sogar noch in diesem Kalenderjahr errichtet und in Betrieb genommen werden.

Boden der Riedblickhalle

Ein großes Ärgernis über viele Monate hinweg stellte der Boden der Riedblickhalle dar, der wegen seiner Rutschigkeit kaum mehr für dynamische Sportarten wie Badminton oder Volleyball benutzt werden konnte. Nach mehrfachen vergeblichen Reparaturversuchen scheint sich aber seit etwa einer Woche der Erfolg eingestellt zu haben und der Boden ist nun griffig genug, um wieder alle Sportarten gefahrlos ausüben zu können.

Benutzung eines Kindergartenraumes

Ein weiteres – vor allem ein absolut unverständliches - Ärgernis ist die Hängepartie um die Benutzung eines Raumes des Kindergartens für Übungsstunden der Tanzgruppe Dynamite. Seit mehreren Jahren wurde dem TSV für die Tanzgruppe ein Raum im Überlinger Kindergarten für Trainingsstunden zur Verfügung gestellt. Seit Juni letzten Jahres ist es der Gruppe aber laut Stadtverwaltung nicht mehr erlaubt, im Kindergarten ihre Übungsstunde abzuhalten. Trotz mehrfacher Nachfrage bei den zuständigen Ämtern und Verantwortlichen ist es dem Vorstand bisher aber weder gelungen, den Grund für das Verbot zu erfahren, noch eine Lösung der absolut unbefriedigenden Situation herbeizuführen. Jürgen Läufle appellierte an den anwesenden Stadtrat Jürgen Schröder, sich für eine Lösung einzusetzen.

Berichte der Abteilungen

Bericht der Abteilung Turnen

Abteilungsleiterin Turnen Judith Auer

Abteilungsleiterin Judith Auer berichtete zum Beginn ihres Berichts über die im vergangenen Jahr stattgefundenen Veranstaltungen.

Als erste erwähnte sie das im Juni letzten Jahres stattgefundene Internationale Deutsche Turnfest in Berlin, an dem Veronika Bohners Tanzgruppe Sense2Dance teilnahm. Die Gruppe vertrat den TSV an dem für sie unvergesslichen Erlebnis bei gleich mehreren Auftritten hervorragend.

Das im selben Monat geplante Volleyballturnier konnte leider mangels ausreichender Anmeldungen nicht stattfinden, dagegen konnte aber die Volleyballgruppe um Drazen Veges einen 1. Platz beim Suser-Volleyballturnier in Konstanz-Reichenau feiern.

Als weiteres Event ist das Adventsfenster im letzten Dezember zu erwähnen, mit welchem man wieder viele Spenden für einen guten Zweck einnehmen konnte.

Judith Auer berichtete, dass die insgesamt 34 Übungsleiter und Übungsleiterinnen der Turnabteilung im letzten Jahr mehr als 1000 Übungsstunden angeboten haben. Sie wies darauf hin, dass diese beeindruckende Zahl ca. 12% der gesamten Stundenanzahl eines Jahres entsprach. Nicht eingerechnet sind hierbei die zahlreichen Wettkämpfe, Auftritte, Ausfahrten, Wanderungen und Feste.

Die Abteilungsleiterin bedankte sich bei Ingrid Kießling-Wolf, die ihre Übungsleitertätigkeit in der Nordic Walking-Gruppe im Dezember beendete. Traurig war der Abschied von Horst Slotta, der seit dem letzten Sommer krankheitsbedingt seine Seniorengruppe nicht mehr leiten konnte und im Januar diesen Jahres leider verstorben ist.

Verwiesen wurde auch noch auf die zurzeit 10 Gruppen im Erwachsenenturnbereich und die 5 Gruppen im Jugendturnbereich. Insbesondere wurde die neue Jungengruppe für 3 – 6-jährige erwähnt, die seit kurzem wieder angeboten wird.

Gegen Ende des Berichts wurde auf die eingeschränkten Möglichkeiten durch den Platzmangel in der Riedblickhalle hingewiesen und auch noch einmal auf das Ärgernis, dass nach jahrelanger Nutzung eines Kindergartenraums durch die Gruppe Dynamite, dieser seit Juni 2017 plötzlich und ohne Erläuterung der Gründe nicht mehr zur Verfügung steht und eine Klärung durch die Verantwortlichen scheinbar nicht möglich ist. Der Gruppe Dynamite konnte inzwischen durch Kappung der Trainingszeiten einer anderen Gruppe kurzfristig wieder ein notdürftiger aber keinesfalls gleichwertiger Ersatz für die Kindergartenstunde zur Verfügung gestellt werden, was aber keine Dauerlösung darstellen kann.

Zum Schluss verwies Judith Auer noch auf die geplanten Veranstaltungen und Kurse, wie der im April startende Nordic Walking-Kurs (siehe Homepage), die kommende Abteilungsversammlung im April, das Landesturnfest im Mai in Weinheim, welches durch die Gruppe Sense2Dance bereichert wird, und das für den 15. bis 17. Juni geplante TSV-Sommerfest, und bedankte sich bei allen Übungsleitern, Trainern und Helfern.

Bericht der Abteilung Fußball

Abteilungsleiter Fußball Mathias Stengele

Mathias Stengele, Leiter der Abteilung Fußball, berichtete von der derzeit geringen Zahl von Schiedsrichtern, die vom TSV gestellt werden. Da anzunehmen ist, dass der letzte verbliebene Schiri Martin Bertsch nach seinem berufsbedingten Umzug ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stehen wird, kann der TSV keinen Schiedsrichter mehr an den Verband melden. Mathias Stengele dankte Schiedsrichter Uli Nusser für  seine jahrelange Treue zum Verein, der seit dieser Saison seinen wohlverdienten Ruhestand genießt.

Es folgte ein Rückblick auf das vergangene Jahr, und die Platzierungen zum Jahresende: Die erste Mannschaft, trainiert von Markus Demattio, belegte den 8. Platz in der Kreisliga B, die 2. Mannschaft, trainiert von Udo Redl, ging auf dem 13. Platz in der Kreisliga C ins neue Jahr.

Erwähnt wurde auch erneut der Mangel an aktiven Spielern, der eine Spielgemeinschaft mit dem FC Böhringen notwendig machte.

Erfolgreich konnte das letztjährige Hallenturnier in der Münchriedhalle mit einem 2. Platz abgeschlossen werden. Sieger wurde die SG Centro Portugues/Magricos Singen. Leider wird es nach den erneuten Problemen mit Aggressivität von Spielern, Trainern und Betreuern bei anderen Turnieren auf absehbare Zeit keine Hallenturniere mehr in der Münchriedhalle geben.

Mathias Stengele berichtete weiters vom 33. AH-Turnier im letzten Mai, aus welchem der FC Radolfzell als Sieger hervorging und von der Teilnahme unserer AH an einem Turnier in Frankfurt, an dem der 4. Platz belegt wurde. Außerdem ging er auf die zahlreichen außerfußballerischen Aktivitäten der Alten Herren, wie zum Beispiel Ausflüge und Vorträge, ein.

Bericht der Jugendabteilung

Jugendleiter Hans-Peter-Flohr

Der langjährige Gesamtjugendleiter Hans-Peter Flohr ging zu Beginn auf die am 19. Februar stattgefundene Jugendversammlung ein, an der Christian Berger als stellv. Gesamtjugendleiter in seinem Amt bestätigt wurde. Desweiteren wurden die beiden Jugendvertreter Jacqueline Guimaro und Yannick Lauber einstimmig für weitere zwei Jahre gewählt. Da der bisherige Jugendkassier Pascal Flohr nicht mehr kandidierte, stellte sich Christine Flohr, bisher Jugendturnwartin, für dieses Amt zur Wahl. Auch Sie wurde einstimmig gewählt. Die nun vakante Stelle der Jugendturnwartin wird Diana Guimaro kommisarisch bis zur nächsten Jugendversammlung besetzen.


Fußball
Im weiteren Verlauf berichtete Hans-Peter Flohr vom veranstalteten Jugendturnier und den Abschlussplatzierungen der einzelnen Jugendmannschaften zum letzten Saisonende (A: 12. Platz/Bezirksliga; B1: 10. Platz/Bezirksliga; C1: 1. Platz/Bezirksliga; C2: 7. Platz/Kreisklasse; D: 4. Platz/Kreisklasse; E: abgeschlagen in der Staffel 7).

Das von der TSV-Jugendabteilung organisierte E-Jugend-Vorbereitungsturnier zum Beginn der Saison 2017/2018, zu welchem sich 20 Mannschaften angemeldet hatten, kann als sehr erfolgreich bezeichnet werden. Auch in diesem Jahr ist geplant, wieder am letzten Wochenende der Sommerferien ein solches Turnier durchzuführen.

Ebenfalls erfolgreich waren die beiden letztjährigen F-Jugendspieltage auf unserem Sportgelände. Der nächste Spieltag wird am 28. April stattfinden.

Nahezu gehalten werden konnte die Zahl der Jugendspieler beim TSV. Zurzeit spielen 73 Spieler (nach 74 in der letzten Saison) in den Jugendmannschaften.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem FC Böhringen und dem SV Bohlingen bei den A, B und C-Jugenden soll auch in der nächsten Saison fortgesetzt werden, da die meisten Trainer bereits ihre Bereitschaft dazu erklärt haben.

Zum Abschluss des Berichts zum Jugendfußball erwähnte Hans-Peter Flohr die hervorragende Arbeit des Fußballjugendleiters Peter Vogel, bei dem er sich auf diesem Weg bedankte. Auch er erwähnte den DFB-Ehrenamtspreis, den Peter Vogel völlig zurecht im letzten Jahr erhalten hatte.

Turnen
Nach der Aufführung der einzelnen Turngruppen, berichtete Hans-Peter Flohr von den vielen Auftritten und Wettkämpfen der Turner und Turnerinnen. Unter anderem von den Mannschaftswettkämpfen in der Gauklasse, vom Gauliga Vor- und Rückkampf , von den Auftritten an der Fasnacht und am Dorffest, beim Huckepack-Pokal in Friedingen und von diversen Schulwettkämpfen.
Für dieses Jahr sind erneut Schulwettkämpfe, ein Ausflug nach Löffingen und wieder  Mannschaftswettkämpfe in der Gauklasse geplant, sowie natürlich Auftritte beim Schauturnen am Sommerfest des TSV.

Zum guter Letzt erinnerte er noch an die jährlich stattfindende Maiwanderung.

Entlastung der Vorstandschaft

Für die Leitung der Abstimmung über die Entlastung der Vorstandschaft des Vereins stellte sich Ortschaftsrat Marco Bohner zur Verfügung. Die Anwesenden stimmten einstimmig für eine Entlastung. Die Vorstandschaft war hiermit entlastet.

Wahlen

Laut Satzung waren in diesem Jahr der 2. Vorsitzende des Vereins und der Kassier zu wählen. Desweiteren stehen jährlich die Kassenprüfer zur Wahl.

Wahl des 2. Vorstands

2. Vorstand Jens Siebel

Einziger Kandidat für die Wahl des 2. Vorsitzenden war Jens Siebel, der von den Anwesenden einstimmig für zwei weitere Jahre zum 2. Vorsitzenden des Vereins gewählt wurde.

Wahl des Kassiers

Kassiererin Monika Sattler

Kassiererin Judith Schlicht-Sonntag stand nicht mehr für das Amt zur Verfügung. Als Kandidatin wurde Monika Sattler, welche von Jürgen Läufle vorgestellt wurde, vorgeschlagen.
Die Teilnehmer der Versammlung bestätigten dies durch eine nahezu einstimmige Wahl bei nur einer Enthaltung. Somit wird Monika Sattler für zunächst 2 Jahre das Amt der Kassiererin des Vereins bekleiden.

Wahl der Kassenprüfer

Als Kassenprüfer wurden einstimmig Roland Läufle und Tatjana Killguss gewählt.

Wortmeldungen

Zum Schluss der Veranstaltungen meldete sich Stadtrat Jürgen Schröder zu Wort und dankte dem Vorstand des TSV für seine erfolgreiche Tätigkeit. Er sagte zu, sich zum Thema Kindergartenraum zu informieren und mit den Verantwortlichen zu sprechen um eine Lösung herbeizuführen.

Der 1. Vorstand des Musikvereins Überlingen am Ried, Klaus Rimmele, dankte dem Vorstand des TSV für die gute Zusammenarbeit und verwies in diesem Zusammenhang auch auf den 27. April, an dem wegen des Jahreskonzerts leider kein Sportbetrieb in der Riedblickhalle stattfinden kann.

Andreas Wagenbrenner vom Narrenverein dankte dem TSV für die tatkräftige Mitarbeit am Bunten Abend an der diesjährigen Fasnacht. Er bemerkte auch, dass es ihn jedes Mal freue, wenn er sehe, dass die Festhütte, die ehemals dem Narrenverein gehörte, ihren Dornröschenschlaf beendet hat und eine sinnvolle Verwendung gefunden hat.

Trainingslager der Wettkampfgruppe (24.02.2018)

Trainingslager der Wettkampfgruppe

Für die Mädchen der Wettkampfgruppe des TSV Überlingen am Ried fand am 23. und 24. Februar in Löffingen ein Trainingslager statt. Gestartet wurde gleich nach der Anreise mit einem zweistündigen Training in der Turnhalle mit Schnitzelgrube. Nachdem sich jedes Kind einen Schlafplatz im Klassenzimmer gesichert hatte, gab es zur Stärkung Pizza für alle. Nach einer kurzen Nacht, fand am nächsten Tag erneut ein Training statt.

Glücklicherweise waren alle 9 Trainerinnen mit dabei, denn nur so konnte ein effektives Training stattfinden, bei dem die über 40 Teilnehmerinnen neue Elemente erlernen konnten.

Ein toller Event mit glücklichen Turnerinnen.
Jugend trainiert für Olympia (22.02.2018)

Turnerinnen des TSV Überlingen waren bei Jugend trainiert für Olympia sehr erfolgreich

Fahrt im TSV-Bus

Der erste Wettkampf fand am 14. Dezember 2017 in Singen statt. Für die GHS Überlingen am Ried und die Zeppelin Realschule in Singen gingen jeweils zwei Mannschaften an den Start, sowie eine Mannschaft für die Schlossschule in Gaienhofen. Alle Turnerinnen belegten tolle Platzierungen, wodurch sich auch alle TSV-Turnerinnen für den folgenden Wettkampf am 23. Januar in Lörrach-Stetten qualifizierten.

Trotz der komplizierten Anfahrt mit dem Bus zum Austragungsort lieferten die Mädchen noch einen super Wettkampf ab. Wieder qualifizierten sich je eine Mannschaft der GHS Überlingen am Ried und der Zeppelin Realschule. Somit konnten die Turnerinnen am 22. Februar am RP Finale in Deislingen teilnehmen.

Wie auf dem Foto zu sehen ist, hatten die Teilnehmerinnen schon bei der Anreise zum Finale mit dem TSV-Bus einen riesigen Spaß. Dort belegten sie den 12. Platz, die Mädels der Zeppelin-Realschule wurde sechste. Den sensationellen 1. Platz erturnte sich die Mannschaft des Friedrich-Wöhler-Gymnasiums Singen, in der die Überlingerin Milena Moritz mitturnt. Die Überlinger Turnerinnen sind stolz darauf, dass sie es mit ihrer Mannschaft so weit gebracht hat.

Die glücklichen Mädels der GHS Überlingen am Ried, die es bis ins RP-Finale geschafft haben: Elinor Sargisson, Pauline Rathgeb, Jolina Trapp, Lena Hoffmann und Lorena Siebert.

Für die Zeppelin Realschule starteten im RP-Finale: Muriel Gaspar, Anna Berchtold, Franziska Römer, Giulia Glowatzki, Giulia Schulz und Julia Pelikan.

Jugendversammlung (19.02.2018)

Jugendversammlung

Jugendversammlung im Siebenschläfer

Die Jugendversammlung des TSV Überlingen am Ried weckte in diesem Jahr nur mäßiges Interesse bei den Vereinsmitgliedern. Nach der Begrüßung der Gäste durch Jugendleiter Hans-Peter Flohr, blickte dieser in seinem Bericht auf das vergangene Jahr zurück, welches von diversen Veranstaltungen, Wettkämpfen der Turnerinnen und den Spielen der Fußballjugend geprägt war.

Es folgten die Berichte der Turnwartin Christine Flohr, des Fußballjugendleiters Peter Vogel sowie der Kassenbericht durch den Kassier Pascal Flohr.

Die Abstimmung über die Entlastung des Jugendvorstands leitete Ortsvorsteher Bernhard Schütz. Die Versammlung entlastete den Vorstand einstimmig.Im Anschluss verkündete Bernhard Schütz, dass der Ortschaftsrat die Jugendkasse auch im Jahr 2018 wieder mit einem nicht unerheblichen Betrag unterstützen wird.

Die Neuwahlen des stellvertretenden Jugendleiters Christian Berger und der beiden Jugendvertreter Jacqueline Guimaro und Yannick Lauber brachten keine Veränderung im Jugendausschuss. Nachdem Kassier Pascal Flohr nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stand, wurde das Amt von Christine Flohr übernommen. Zur kommisarischen Übernahme des Amtes der Turnwartin für die Dauer von 1 Jahr erklärte sich Diana Guimaro bereit.

Zum Schluss der Veranstaltung dankte der 1. Vorstand des TSV, Jürgen Läufle, dem Jugendvorstand für seine erfolgreiche Arbeit. Besonders erwähnte er dabei Jugendleiter Hans-Peter Flohr und die neuen Kassiererin Christine Flohr, die beide ein Präsent für ihre Verdienste erhielten.

Der neugewählte Jugendausschuss

Von links nach rechts: Christian Berger (stellv. Jugendleiter)
Christine Flohr (Kassiererin)
Hans-Peter Flohr (Jugendleiter)
Jacqueline Guimaro (Jugendvertreterin)
Uwe Wiedenbach (Elternvertreter)
Yannick Lauber (Jugendvertreter)
Peter Vogel (Fußballjugendleiter)
Es fehlt: Diana Guimaro (kommisarische Turnwartin)

 

Schauauftritt der Turnmädchen am Bunten Abend (03.02.2018)

Schauauftritt der Turnmädchen am Bunten Abend

Die Überlinger Turnerinnen beherrschen nicht nur Wettkampf, sondern auch Show.

Dies konnte man am Bunten Abend der Fasnacht 2018 in Überlingen am Ried sehen. Dort zeigten sie einen tollen Auftritt zum Motto 60er Jahre. Mit Tanz, Trampolin, Salto, Flickflack und vielen weiteren Übungen konnten sie das Publikum begeistern.

Showeinlage der Überlinger Turnerinnen
Hallenturnier in der Münchriedhalle (29.12.2017)

23. Fußball Hallenturnier des TSV Überlingen am Ried in Singener Münchriedhalle gewinnt die SG Centro Port/Magricos Singen

Der TSV Überlingen am Ried veranstaltete am Freitag, den 29.12.17 zum 23. Mal sein traditionelles Aktiven-Fußball-Hallenturnier in der Singener Münchriedsporthalle.

Bei einem ansprechenden Turnierverlauf mit insgesamt zehn teilnehmenden Mannschaften konnte sich die SG Centro Port/Magricos Singen in einem spannenden Finale gegen den Turniergastgeber TSV Überlingen am Ried verdient mit 3:1 durchsetzen.

Die Platzierungen:
1. SG Centro Port/Magricos Singen
2. TSV Überlingen a. R.
3. SV Riedheim
4. FC Singen II.

Am Turnier nahmen ebenfalls teil: ESV Südstern Singen, HSK Croatia Singen, FC Italiana Singen I und II, SC Rot Weiss Singen und die Zweite Mannschaft des SC Gottmadingen/Bietingen.

Aufgrund der Vorkommnisse rund um die diesjährigen Hallenturniere in der Singener Münchriedhalle hat sich die Fußballabteilung des TSV Überlingen a. R. aber dafür entschieden, bis auf Weiteres kein Hallenturnier mehr auszurichten.

Ehrenamtspreis für Peter Vogel (Dezember 2017)
Ehrenamtspreis für Peter Vogel (4. von links)

Peter Vogel, Fußballjugendleiter beim TSV Überlingen am Ried, wurde für seine Verdienste und seine langjährige Tätigkeit im Fußball- und im Jugendbereich des TSV der Ehrenamtspreis des Südbadischen Fußballverbands (SBFV) verliehen.

Der TSV Überlingen am Ried gratuliert Peter Vogel und bedankt sich für seine wertvolle Tätigkeit für den Verein und die Jugendabteilung.

(Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern).

 

Adventsfenster (04.12.2017)

Auch zum diesjährigen Adventsfenster des TSV Überlingen am Ried kamen wieder zahlreiche Besucher, um das von Daniela Retzlaff und Judith Auer gestaltete Fenster zu bestaunen und es sich bei Punsch, Glühwein und dem gespendeten Fingerfood-Buffet gutgehen zu lassen. Währenddessen wärmten sich die Besucher an den Lagerfeuern und erfreuten sich an Gesprächen mit alten und neuen Freunden und Bekannten.

Huckepack-Pokal Turnen Friedingen (19.11.2017)

Huckepack-Pokal Turnen Friedingen

Beim diesjährigen Huckepack-Pokal-Turnen am 19.11.2017 in Friedingen nahmen insgesamt 24 Mädchen des TSV Überlingen am Ried teil. Bei diesem Wettkampf bilden immer 2 Turnerinnen eine Mannschaft. Beide turnen jeweils einzeln an Reck und Sprung. Außerdem studieren wir mit jedem Pärchen eine individuelle Bodenkür zu unterschiedlicher Musik ein. Die Bodenübung muss verschiedene Raumwege, Sprünge, akrobatische Elemente und zwei Haltepositionen beinhalten.

Die Mädels erturnten sich in verschiedenen Alterskategorien einen 1. Platz, fünf 2. Plätze, zwei 5. Plätze und vier 6. Plätze.

Wir gratulieren den Turnerinnen zu ihrem Erfolg.

Das Trainerteam der Wettkampfgruppe

Von links nach rechts: Michelle Ring, Carina Gnädig, Nicole Weibert, Ivana Tanaskovic, Giulia Schulz, Anna Kionka, Shiloh Trapp, Elinor Sargisson, Lorena Siebert, Lena Hoffmann, Pauline Rathgeb, Elana Kramer, Regjina Frroku, Jolina Trapp, Ayline Lang und Emelie Mayer
Auf dem Bild fehlen die Turnerinnen vom ersten Durchgang: Maria Brutscher, Celine Schroll, Julia Pelikan, Franziska Römer, Anna Berchtold, Muriel Gaspar, Sina Care und Charlotte Zeiher

 

Gauliga Wettkampf im Geräteturnen weiblich (05.11.2017)

Gauliga Wettkampf im Geräteturnen weiblich

Dieses Jahr starteten wir mit drei Mannschaften beim Gauliga Wettkampf. Die Vorrunde war am 5. November in Engen.
Die Mannschaften erturnten sich den 2., 4. und 6. Platz. In der Rückrunde am 25. November in Markdorf konnte die Mannschaft mit Milena Moritz, Nicole Weibert, Carina Gnädig, Jasmin Care, Weronika Schmidt und Leonie Care ihren 2. Platz bestens halten. Die Mannschaft von Giulia Schulz, Julia Pelikan, Laura Kucharz, Catrin Bartesch, Sina Care und Charlotte Zeiher ging durch Krankheitsausfälle geschwächt in die Rückrunde und verlor dadurch einen Platz und wurde fünfte. In der Mannschaft, welche den 6. Platz erturnte waren dabei: Lorena Haller, Ivana Tanaskovic, Leona Kramer, Anna Berchtold und Muriel Gaspar.

Alle zeigten auf ihren Wettkämpfen tolle Übungen und wir gratulieren den einzelnen Turnerinnen zu ihrem Erfolg.

Das Trainerteam der Wettkampfgruppe

Gauliga Vorrunde in Engen
Gauliga Rückrunde in Markdorf
Gauliga Rückrunde in Markdorf
Gauliga Vorrunde in Engen
F-Jugendspieltag (21.10.2017)

F-Jugendspieltag

Der zweite in diesem Jahr in Überlingen am Ried ausgetragene F-Jugendspieltag war wieder ein Fest für die beteiligten Akteure. Die Spielerinnen und Spieler aller Mannschaften spielten und kämpften mit großem Elan für den Sieg ihrer jeweiligen Mannschaft, angefeuert durch Trainer, Eltern und Großeltern, die die Außenlinien der vier aufgebauten Spielfelder säumten. Auch das Wetter spielte trotz heranziehendem Regengebiet während des Turniers noch perfekt mit, so dass sich die Spieler und die Zuschauer in den Spielpausen entspannt an den Tischen verpflegen und unterhalten konnten. Die Jugendabteilung des TSV Überlingen am Ried verköstigte die Gäste mit Grillwürstchen, Pommes, Kaffee und Kuchen und Getränken. Alles in allem ein gelungener Spieltag mit am Ende 16 siegreichen Mannschaften.

Blick auf die Verpflegungsstation
F-Jugend 2017/2018

Die Mannschaft des TSV Überlingen am Ried

Hintere Reihe:
Trainerteam Luciano Bennardo und Emin Tugrul

Vordere Reihe:
Mirano Lehman, Ava Calvelli, Adrian Wartenberg, Anna Kionka, Samuele Bennardo, Ricardo Soares Oehle, Celine Schroll, Lukas Genduso, Erensu Tugrul, Aaron Rathgeb

Es fehlen:
Simon Picht, Loris Desantis , Valentin Schütz, Timo Schmidt , Nils Gnädig, Matthew Timm, Zoe Calvelli, Amani Lehman, Leon Braunsdorf

Galerie

Durch klicken auf ein Bild können Sie es vergrößern und zum jeweils nächsten oder vorherigen Bild navigieren.

Suser-Fest Freizeit-Volleyball-Turnier (08.10.2017)

Suser-Fest Freizeit-Volleyball-Turnier 2017

Die TSV Freizeit-Volleyball-Mannschaft (Leitung: Drazen Veges) hat beim diesjährigen Suser-Freizeit-Volleyball-Turnier am Sonntag, 08.10.2017 in Reichenau/Waldsiedlung den 1. Platz belegt. Für die Teilnehmer ein schönes Erlebnis und ein toller Erfolg. Ein wichtiger Beleg des gelungenen Übungsbetriebs mit der erneuerten Mannschaft vor mehr als einem Jahr.

Die TSV-Mannschaft hat nach Satz-Punkten gewonnen, d.h. wurde dadurch quasi Vorrunden-Gesamtsieger. Im abschließenden Finale konnte sich das TSV-Team mit zwei hintereinander gewonnenen, aber engen Sätzen, gegen den zweiten Finalisten Sixpack (Freizeit-Volleyball-Mixed-Mannschaft des FSV Reichenau/Waldsiedlung) erneut durchsetzen. Das war dann die endgültige Bestätigung über den redlich in der Gesamtschau erzielten 1. Platz, was beim anschließenden Fest, bei gemütlichem Beisammensein, von allen so gewürdigt und gefeiert wurde.

Die Entscheidung über die Teilnahme am Turnier erfolgte recht kurzfristig und spontan, was folglich nur einem Teil des Teams ermöglichte, teilzunehmen. Alle Mannschaften hatten an diesem Tag mit personellen Schwierigkeiten umzugehen, wobei das TSV-Team insgesamt gesehen am besten damit zu Recht gekommen ist.

Nächstes Jahr wollen wir mehr Leute sein – die TSV Mannschaft ist ja jetzt schließlich Titelträger und nächstes Jahr im Herbst wohl Titelverteidiger! Das ist nun Ziel und Verpflichtung zugleich.

Drazen Veges

E-Jugendturnier (09.09.2017)

Erfolgreiches Saisonvorbereitungsturnier

Obwohl es der Wettergott nicht gut meinte mit den 20 E-Jugendmannschaften, die zum Saisonvorbereitungsturnier angereist waren, war das Turnier ein voller Erfolg. Die Veranstaltung war in zwei separate Wettbewerbe, vormittags und nachmittags, mit jeweils 10 Mannschaften und eigener Siegerehrung aufgeteilt. Alle Mannschaften kämpften im mehr oder weniger starken Dauerregen wacker und vor allem fair gegen ihre Gegner. Nach den jeweiligen Gruppenrunden folgten die Platzierungsspiele um die Plätze 1, 3, 5, 7 und 9 mit anschließender Siegerehrung, an der jeder Spieler und jede Spielerin für seine/ihre Leistungen auf dem Platz eine Medaille erhielt. Die Mannschaften der Plätze eins, zwei und drei gewannen zusätzlich einen Pokal und einen Spielball. In der Vormittagsgruppe kämpfte sich die Mannschaft des SG Hödingen 2 auf den ersten Platz, am Nachmittag entschied die SG Reichenau das Endspiel für sich.

Die Jugendabteilung stellte schon vor dem Turnier Pavillons als Regenschutz auf und bewirtete die Gäste mit Getränken, Kuchen, Steaks und Grillwürsten. Auch dies führte sicher zu der guten Stimmung unter den Zuschauern, die zahlreich angereist waren.

Die Jugendabteilung bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften, Betreuern, Trainern, Schiedsrichtern und Helfern, die zu dieser etwas zu feuchten aber dennoch tollen Veranstaltung beigetragen haben.

Die Sieger am Vormittag von der SG Hödingen 2
Die Sieger am Nachmittag von der SG Reichenau

Platzierungen am Vormittag

Platz Mannschaft
1. SG Hödingen 2
2. SG Böhringen/Überlingen am Ried
3. SV Bohlingen
4. SV Markelfingen 2
5. SV Allensbach
6. SV Hausen an der Aach
7. SV Riedheim
8. BSV Nordstern Radolfzell 2
9. SV Litzelstetten 2
10. SG Espasingen

 

Platzierungen am Nachmittag

Platz Mannschaft
1. SG Reichenau
2. SV Mühlhausen
3. TV Konstanz
4. SC Konstanz-Wollmatingen 3
5. BSV Nordstern Radolfzell 1
6. SV Markelfingen 1
7. FC Singen
8. SV Litzelstetten 1
9. SG Hödingen 1
10. SV Worblingen

 

Galerie

Durch klicken auf ein Bild können Sie es vergrößern und zum jeweils nächsten oder vorherigen Bild navigieren.

Geschenkübergabe an Dirk Oehle (13.07.2017)

Dank an Dirk Oehle für die neuen Trainingsanzüge

Jugendleiter Hans-Peter Flohr bedankte sich bei Dirk Oehle für die Spende von 90 Trainingsanzügen für die Jugendabteilung des TSV Überlingen am Ried. Die neuen Anzüge wurden vor allem für die jüngeren Spieler angeschafft, die sich freuen, nun erkennbar als Spieler oder Spielerin des TSV Überlingen am Ried auftreten zu können. Als Dankeschön überreicht Hans-Peter Flohr ein Erinnerungsfoto der Spieler und Trainer in ihren neuen Trainingsanzügen. Auch der Vorstand des TSV dankt Dirk Oehle, der mit seiner Firma Oehle Rohstoffverwertung den TSV immer wieder mit Spenden und auch anderweitig unterstützt.

Übergabe des Erinnerungsbilds an Dirk Oehle
Die neuen Trainingsanzüge
Radmarathon von Marco "Samba" Bluhm (11.06.2017)

Radmarathon Mailand - San Remo und Spendenübergabe

Nun ist es an der Zeit, allen die mein Projekt Mailand-San Remo mit einer Spende an die (Kinder-)Epilepsie-Klinik in Kehl-Kork unterstützt haben, ein ganz herzliches Dankeschön auszusprechen! Wir sind über uns hinausgewachsen und haben den Radmarathon Mailand-San Remo in einer Topzeit gemeistert, die unser angepeiltes Ziel weit übertroffen hat. Umso glücklicher macht es uns, dass auch unsere Erwartungen an den gesammelten Spendenbetrag weit übertroffen wurden. So konnten wir erhobenen Hauptes wieder nach Kehl-Kork fahren und die stolze Summe von über fünfeinhalbtausend Euro an die Kinderepilepsieklinik übergeben.

Marco Bluhm


Ursprünglicher Bericht zur Terminankündigung

Am 11. Juni wird Marco Bluhm, Spieler der Aktiven des TSV, zusammen mit seinem Vater am Radmarathon von Mailand nach San Remo teilnehmen. Sein Ziel ist nicht nur, die gut 300km lange Strecke innerhalb von 12 Stunden zu schaffen, sondern auch zu zeigen, dass man trotz einer Krankheit wie Epilepsie auch solche Ziele erreichen kann, solange man an sich glaubt. Auf seinem Trikot, das er während des Rennens tragen wird, wird unter anderem auch das Wappen des TSV Überlingen am Ried zu sehen sein. Marco Bluhm möchte auf diesem Weg die Krankheit wieder mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung rücken und auch Spenden sammeln, die der (Kinder-)Epilepsie-Klinik in Kehl-Kork zugute kommen werden, der er viel zu verdanken hat. Wer mehr über Marcos Aktion erfahren möchte, kann sich sein Informationsvideo auf Youtube ansehen und den Bericht im Südkurier dazu lesen. Wer die Kinderklinik und Marcos Projekt unterstützen möchte, kann auf folgendes Konto spenden:
 
Diakonie Kork
IBAN: DE89520604100200506133
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Radmarathon
 
Bei Spenden bitte Name und Adresse für die Spendenbescheinigung in den Betreff eintragen.
 
Die Aktiven des TSV unterstützen ihn und die Klinik mit sämtlichen Einnahmen aus ihren Heimspielen.
C-Jugendmeister (27.05.2017)

SG Überlingen/Ried ist C-Jugendmeister

In einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen konnte sich unsere C-Jugend der SG Überlingen/Ried gegen das Team aus Aach-Linz durchsetzen und absolvierte die Saison 2016/17 ohne Pflichtspiel-Niederlage. Mit 60 Punkte in 22 Spielen und einem Torverhältnis von 92:18 konnte die verdiente Meisterschaft in der Bezirksliga / Bodensee mit allem Spielern, Eltern, Trainern und Jugendleitern gefeiert werden.

Das erfolgreiche Team stehend von links:

Werner Henke, Felix Bächle, Robin Gutounig, Moritz Kucharz, Theo Kannenberg, Lukas Schorrer, Alexander Glaser, Luca Weber, Patrick Brutscher, Günter Glaser, Thomas Kannenberg

Knieend von links:
Elias Meier, Lucas Lauber, Elias Jung, David Lamprecht, Maximilian Henke, Justin Lang, Lukas Handloser, Christopher Brooks

Die Meistermannschaft 2017 der C-Jugend der SG Überlingen/Ried

Galerie

Durch klicken auf ein Bild können Sie es vergrößern und zum jeweils nächsten oder vorherigen Bild navigieren.

AH-Turnier (27.05.2017)

33. AH Turnier des TSV Überlingen am Ried

Nach dem im letzten Jahr das AH Turnier witterungsbedingt ausfallen musste, hatte Petrus in diesem Jahr erneut erschwerte Bedingungen für die AH Kicker parat. Bei strahlendem Sonnenschein und entsprechend heißen Temperaturen zeigten die Fußballer trotzdem noch, was in ihnen steckt.

In der Gruppe A kämpften die Mannschaften vom SV Riedheim, SV Bohlingen, SV Orsingen-Nenzingen und dem TSV Tengling um die Punkte. Platz eins in dieser Gruppe ging an den SV Orsingen-Nenzingen. Aufgrund der Punkte- und Torgleichheit teilten sich die Mannschaften vom SV Riedheim und TSV Tengling den 2. Platz. Da beide Mannschaften bereits ersatzgeschwächt waren, schlossen sie sich kurzerhand zu einer Spielgemeinschaft zusammen, und konnten somit gemeinsam gestärkt das Halbfinale bestreiten.

In der Gruppe B spielten mit dem FC Öhningen-Gaienhofen, SG Centro Magricos Singen, dem FC Radolfzell und dem FV Frankfurt-Hausen vier sehr starke Mannschaften um die Plätze. Hierbei belegte der FC Radolfzell den ersten, und der FV Hausen den zweiten Platz und qualifizierten sich somit für die Halbfinals.

In den beiden Halbfinals setzten sich der FC Radolfzell gegen die kurzfristig gegründete SG aus Tengling und Riedheim durch, und der FV Frankfurt-Hausen erreichte zum ersten Mal, seit sie unser Turnier besuchen das Finale. In diesem stand es nach regulärer Spielzeit 0:0, weshalb ein 9-Meterschießen erforderlich war, um den Sieger zu ermitteln. Bei diesem „Glücksspiel“ setzte sich der FC Radolfzell durch, und gewann somit das Turnier zum wiederholten Male.

Herzlichen Glückwunsch an die AH
des FC Radolfzell

Die Finalisten FC Radolfzell und der FV Hausen
Die Gäste aus Tengling mit Roland Brecht

Zum letzten Mal besuchte uns die Mannschaft des TSV Tengling. Bereits seit Mitte der 80er Jahre nahmen die Kicker des TSV Tengling regelmäßig an unserem Turnier teil, und dies trotz der Entfernung von ca. 400km. Die Freundschaft der beiden Vereine resultiert aus der gemeinsamen Bundeswehrzeit von Kurt Scheffold und einem ehemaligen Tenglinger Sportkameraden. Die Freundschaft hat bis heute gehalten. Insgesamt 25 Mal durften wir die Kicker aus Tengling in Überlingen begrüßen. Roland Brecht, ehemaliger und langjähriger Geschäftsführer des TSV, erinnerte in einem kurzen Rückblick über die gemeinsamen Aktivitäten der beiden Vereine in den vergangenen Jahren, und bedankte sich mit einem kleinen Präsent als Erinnerung.

Zum Schluß erklärte unser langjähriger Schiedsrichter, Uli Nusser, seinen Rücktritt als aktiver Schiedsrichter. Das Finale unseres Turniers sollte sein letztes Spiel sein, welches er als aktiver Schiedsrichter leitete. Er bedankte sich für viele schöne, gemeinsame Jahre auf dem Feld des Fußballsports. Er wird allerdings auch weiterhin dem Verein treu und verbunden bleiben. Der TSV Überlingen am Ried bedankt sich auch bei ihm für die langjährige Unterstützung und Treue zum Verein.

Jürgen Läufle
1. Vorstand
TSV Überlingen am Ried

Galerie

Durch klicken auf ein Bild können Sie es vergrößern und zum jeweils nächsten oder vorherigen Bild navigieren.